Laufen, Marathon und Jogging

Laufen in Hannover

Hannover hat so ziemlich alles, was das Jogger-/Läufer-Herz  begehrt: Einen riesigen Wald inmitten der Stadt, einen See schön nah am City-Zentrum und lange, nicht asphaltierte Kanalufer-Strecken mit direktem S-Bahn-Anschluss. Und so ein wunderbar flaches Gelände! Danke Hannover!

Der Klassiker: Die Maschsee-Runde

Wo also laufen in Hannover? Zum Aufwärmen erst mal einmal um den Maschsee, das sind 5,9 km auf weichem Untergrund mit prima Aussicht auf den Glaspalast der Norddeutschen Landesbank, NDR-Landesfunkhaus und Maschsee-Strandbad. Auf dieser Strecke gibt es immer was zu gucken (abends incl. Beleuchtung) und es geht trotzdem – außer am Wochenende – entspannt zu. Die Strecke lässt sich am Nordufer leicht verlängern durch den Maschpark Richtung Markthalle (Cappuccino-Pause!) und zurück entlang der wenig befahrenen Waterloostraße zum Stadionbad. Parken am Maschsee-Nordufer oder am Aspria-Spa (Südufer). Oder man läuft vom Südufer weiter rund um die Ricklinger und Döhrener Teiche, das wären dann 10 km zusätzlich durch die (im Winter unter Umständen recht matschige) sogenannte Leinemasch.

Laufen in Altwarmbüchen

Laufen in Hannover geht auch gut am Altwarmbüchener See, einmal rum sind es 3,6 km. Im Sommer locken zwei gut frequentierte Strandbäder incl. Duschen und Umkleiden, aber man kann auch unterwegs mal eben ins Wasser hüpfen. Die Strecke ist nicht überlaufen und in einer ruhigen Gegend. Parken am See ist ausgeschildert oder ihr nehmt die Stadtbahn 3.

Immer am Kanal lang

Genau dafür hat Hannover ja den Mittellandkanal. Endlose befestigte Uferwege und ab und an eine Brücke, damit man auf der Gegenseite rechtzeitig den Rückweg antreten kann. Das klappt zum Beispiel gut in den Stadtteilen Groß-Buchholz, Misburg, Anderten und Sahlkamp. Ein bequemer Startpunkt ist etwa die Noltemeyerbrücke in Groß-Buchholz, da halten drei Stadtbahnlinien im 3-Minuten-Takt.

Die Eilenriede – laufen kreuz und quer

In unserem Stadtwald, der Eilenriede, gibt es eine Vielzahl an Strecken fürs Laufen in Hannover. Nett ist zum Beispiel die 3,3 km-Runde im Hermann-Löns-Park, danach zum Abkühlen ins Kleefelder Bad (da gibt es auch viele Parkplätze). Oder mal was richtig Langes:  Die Halbmarathon-Strecke ist gut ausgeschildert, zum Beispiel vom Döhrener Turm aus. Drei der beliebtesten Eilenriede-Srecken sind in der Broschüre „Laufen(d) in Hannover!“ beschrieben.

Marathon in Hannover

Der HAJ Hannover Marathon (vormals TUI Marathon Hannover) ist ein riesiges Event mit mittlerweile über 18.000 Teilnehmern, das jährlich im Frühjahr stattfindet, und das schon seit bald einem viertel Jahrhundert. Unser Stadtmarathon ist überaus beliebt, weil er auf einem kompletten Rundkurs gelaufen wird, also keine öden Wiederholungen ab km 20. Davon abgezweigt werden Strecken für Halbmarathonis, 10-km-Läufer, Inline-Skater und Handbiker. Start ist das neue Rathaus, dann entlang des Maschsees durch diverse Stadteile (Zuschauer garantiert), weiter durch den Georgengarten mit altem Baumbestand bis das Leibnizufer mit dem Rathaus wieder in Sicht ist. Das ist Sight-Seeing pur für alle, die Hannover noch nicht kennen. www.marathon-hannover.de


Der HAJ Hannover Marathon (vormals TUI Marathon Hannover) ist ein riesiges Event mit mittlerweile über 18.000 Teilnehmern. Copyright: Beate Grübler

Mal nachts in Laufschuhen unterwegs sein …

kann man in Hannover auch, zum Beispiel beim Nachtlauf Hannover von SportScheck und BMW (www.nachtlauf-hannover.de). Die 5- und 10-km-City-Strecke geht vorbei an Markthalle, Neues Rathaus, Landtag, Altstadt, Ernst-August-Platz, Kröpcke und Opernplatz. Neu in diesem Jahr ist ein zusätzlicher SpeedRun auf der 10er-Strecke für Zielzeiten unter 50 Minuten.

Laufen in der Region

Mit dem Sparkassen Laufpass der Region wird Laufen in Hannover noch abwechslungsreicher. In diesem Jahr können bei 40 Laufsport-Veranstaltungen vom Silberseelauf in Langenhagen bis zum Silvester-Börsenlauf in Hannover Stempel gesammelt  werden und wer fleißig dabei ist, wird mit Preisen belohnt. Den Laufpass gibt es in  Sparkassenfilialen, bei den Lauf-Veranstaltungen und bei vielen Vereinen in der Region Hannover.


Mit dem Sparkassen Laufpass der Region wird Laufen in Hannover noch abwechslungsreicher. Copyright: Beate Grübler

 




Artikel "Laufen, Marathon und Jogging" (Artikel-ID: 379) wurde geschrieben am 28.7.2014, zuletzt geändert am 28.7.2014, Autor: Beate Grübler